KGN Briefkopf

Ankommen am Kreisgymnasium Neuenburg

Entwurf

Ein fächerübergreifendes Projekt am Anfang von Klasse 5

Ziele

  • Die Schüler mit der neuen Schule (dem Schulhaus und den Abläufen am Gymnasium) vertraut machen,
  • den Übergang von der Grundschule erleichtern,
  • die Klassengemeinschaft von Anfang an fördern,
  • die Schüler mit Arbeitsweisen der Fächer vertraut machen.

Elemente

Das Projekt „Ankommen“ umfasst drei Elemente:

(a) Anfangstag(e) mit dem/n Klassenlehrer/n

  • Anfangstag (besser: Tage): Schulrallye, entworfen und betreut von älteren Schülern (die im weiteren Verlauf noch stärker Patenfunktion für die neuen Schüler übernehmen sollten);
  • Klassenlehrerstunden: erstes Kennenlernen der Klasse untereinander: Partnerinterviews und gegenseitiges Sich-Vorstellen, Herstellen von Steckbriefen, evtl. in Form von Menschen, die dann als Menschenkette im Klassenzimmer aufgehängt werden kann – und natürlich Bekanntgabe von Fächern, Lehrern, Stundenplan
  • Ausgabe der Bücher (Methodeneinheit: Bücher einbinden) – und Bekanntmachen mit der Schul- und Hausordnung und erste Ämtervergabe (Klassenbuchdienst, Tafel- und Saubermachdienst, Blumendienst …)

(b) Fächerübergreifendes Projekt

Ziel: Erstellen einer gemeinsamen Projektmappe

Fach Projektanteil
Deutsch Texte lesen:
Schulgeschichten: miteinander umgehend; auch Momo, Tom Sawyer-Lesebuchtexte (zur Einführung Buchvorstellung und Klassenbibliothek)
Texte schreiben:
Fantasiegeschichten: Traumschule (dabei Whd.: „Erzählen“ aus Grundschule); Wegbeschreibungen für Fahrradtour (dabei Einführen: Beschreiben – im Kontrast zu „Erzählen“
Mathematik Zeichnen eines maßstabsgetreuen Plans der Schule – Grundriss; evtl. auch Grundriss des Klassenzimmers (möglich dabei: Längeneinheiten …)
Französisch Bezeichnungen für die Dinge im Klassenzimmer auf Maßstabszeichnung eintragen; französische Namen für die Schüler
Englisch evtl. auch Bezeichnungen für die Dinge im Klassenzimmer auf Maßstabszeichnung eintragen; englische Namen für die Schüler ?
Erdkunde Errechnung der Weglängen von Haus zu Haus für die Fahrradtour (Karten, Maßstäbe; Stadtplan
Biologie evtl. Planzen ziehen als Klassenzimmerpflanzen
Naturphänomene ?
Kunst Zeichnung des Schulhauses – z. B. als Titelblatt für die Projektmappe
Musik evtl. Entwurf eines gemeinsamen Klassenlieds ?
Religion „Gut, dass wir einander haben“ – Lieder und Gedanken zum Einschulungsgottesdienst – Liedertexte aus Gottesdienst in die Mappe
Sport ?
Klassenlehrerstunde „Unsere Schule“: Wer ist wichtig dafür, dass die Schule funktioniert? – Interviews mit den Funktionsträgern der Schule; erste Einheit Lions Quest: „Ich und meine (neue) Gruppe“ – wohl/unwohl – Fertigmacher / Aufmunterer – Klassenregeln
ITG (Informations-technische Grundbildung) Interviews tippen – einfaches Seitenlayout – einfaches Formatieren; Traumschultexte tippen – evtl. als HA; nach Fahrradtour: Bildbearbeitung am Computer (Sprechblasen in Bilder von den einzelnen Schülern vor ihren Häusern einfügen – einen Fotoroman daraus herstellen etc. – evtl. auch erst später im Jahr)
Lernmethoden Anlegen eines Ordners: Inhaltsverzeichnis für Projektmappe

(c) Abschluss: Fahrradtour zu allen Häusern der Kinder

  • Fahrradtour von Haus zu Haus – Wegstrecke ist im EK- und Deutschunterricht vorbereitet worden; (Kartenarbeit; Wegbeschreibung von Schüler a zu Schüler b etc.);
  • Schüler könnten kleine Rätselfragen zu ihrem Haus/ihrer Straße etc. stellen, die jeweils die anderen zu lösen hätten) – gut wäre, wenn zu diesem Zweck der Fahrradtour die Klasseneinteilung anders wäre!

Veröffentlicht am 24.09.2007, zuletzt geändert am  20.11.2007 • KGN » Über uns » SchulcurriculumStichwörter: , , ,